Im Test: Burger Zwieback

Burger Zwieback

So sieht das Ganze von außen aus

Heute soll das Burger Zwieback getestet werden. Es eignet sich sehr gut, wenn man auf Speisen verzichten möchte, die man sonst normalerweise isst. Zum Beispiel isst man es, wenn man krank ist und keine stark säurehaltigen Mahlzeiten zu sich nehmen möchte um zu verhindern, dass man diese direkt wieder von sich gibt.

Geeignet ist das Gebäck aber auch einfach, wenn man etwas kleines zwischendurch essen möchte. Sehr eignet es sich auch zum beschmieren mit z.B. Nutella oder ähnlichem.

So sieht es aus

Von außen ist die Verpackung in Gelb gehalten. Auf der Vorderseite ist auch das Gebäck selbst bzw. mehrere von diesen abgebildet – zusammen mit einem passenden Schriftzug. Auf der Rückseite steht Kleingedrucktes. Dazu gehören einige Angaben zum Inhalt.

Aus was besteht ein Burger Zwieback?

Auf der Packung sind unter anderem folgende Zutaten angegeben: Weizenmalzmehl, Hefe, Weizenkleber, pflanzlich gehärtetes Fett, Zucker, Speisesalz. Also eine ganze Menge. Wer es gerne leicht mag, für den oder die sind immer die Kalorienangaben interessant. Pro 100 Gramm Zwieback sind 395 Kilokalorien enthalten. Also etwa so viel wie eine Dreiviertel-Schokolade. Jeder muss selbst wissen, ob das dann passt. Bei einem normalen Abendessen nimmt man vermutlich ähnlich viele Kalorien zu sich. In einer Tüte sind in der Regel 225 Gramm enthalten und kostet beim Discounter gerade mal knapp 55 Cent.

Wie schmeckt es?

Die Packung lässt sich relativ unproblematisch öffnen, indem man sie oben aus einander zieht. Man kann natürlich auch eine Schere zu Hilfe nehmen. Aber so geht es auch. Die Kleingebäcke selbst sind ziemlich knusprig und lassen sich gut essen. Wenn man eins zerbeißt, dann bröselt es ziemlich. Nach der Hälfte der Packung, also nach circa 100 Gramm ist man schon ganz gut gesättigt. Klar, als Mittagessen dürfte das zu wenig sein. Aber als Abendbrot oder zwischendurch sollte es ausreichen. Fazit: Insgesamt kann man mit Burger Zwieback nicht viel falsch machen.


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Geschrieben von Manu am in der Kategorie: Lebensmittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.