• Kategorien

  • Kalorienarmes Frühstück mit Haferflocken

    Zarte HaferflockenHier ein Vorschlag für ein gesundes Frühstück: Haferflockenbrei.


    Wenn man ihn richtig zubereitet, ist Haferflockenbrei ist ein wirklich kalorienarmes Frühstück. Denn man wird schon von einer recht kleinen Portion durchaus satt. Klar, für Menschen, die eher körperlich harte Tätigkeiten ausführen, ist er vielleicht eher nichts. Denn sie brauchen mehr Energie. Aber dieser Typ Mensch muss ohnehin nicht so sehr auf Kalorien achten und hat eine „Haferflocken Diät“ nicht unbedingt nötig.

    Im Test heute sind die Haferflocken der Marke Nordwaldtaler. Die gibt es bei Lidl für weniger als 50 Cent. Es gibt aber auch andere Marken, wie etwa die Kölln Haferflocken. Wichtiger als die Marke ist aber, dass man die >> zarten << Haferflocken kauft und die nicht grobkörnigen. Denn das wirkt sich am Ende auch auf die Konsistenz des fertigen Breis aus.

    Zubereitung: Haferflocken als kalorienarmes Frühstück

    Eine Schüssel Haferflockenbrei.

    Wenige Kalorien und ein volles Frühstück: Haferflockenbrei.

    Man nimmt eine kleine Portion der Haferflocken – wenn man z.B. einen Schreibtischjob hat, reichen schon etwa 30 bis 40 Gramm – und tut sie in eine kleine Schale. Dann gießt man kochendes Wasser auf. Ja: Haferflocken mit Wasser! Jetzt noch 1 bis 2 Priesen Salz drauf und 1 bis 3 Süßstoff-Pillen. Jetzt das ganze gut durchrühren und ein paar Minuten ziehen lassen. Man tut also die Haferflocken kochen.

    Die Flocken selbst nehmen das Wasser auf und gehen dadurch noch etwas auf. Dadurch wird die kleine Portion deutlich größer. Im Ergebnis hat man eine Art Haferflockensuppe, besser einen Haferflockenbrei, der sehr sättigend ist.

    Wieviele Kalorien hat dieser Haferflockenbrei

    Die Haferflocken selbst haben 372 Kalorien je 100 Gramm. Wir haben nur ca. 40 Gramm verwendet, dazu, Wasser, Süßstoff und Salz. Das macht insgesamt knapp

    150 Kalorien

    …und das für ein echtes, gesundes Frühstück, das satt macht und auch noch schmeckt!

    Als Alternative: Haferflocken mit Milch

    Wem die Variante mit Wasser jetzt überhaupt nicht schmeckt, der kann das auch noch mit Milch machen. Als Vorschlag: Entweder das Wasser im Beispiel mit Milch austauschen oder auch einfach nur ein kleines bisschen Milch zu dem kochenden Wasser dazugeben. Am besten einfach selbst ausprobieren. Je nach Art und Menge der Milch hat man dann

    …insgesamt ca. 200 bis 250 Kalorien.

    Man kann auch noch ganz andere Sachen mit den Flocken machen, auf die man erst einmal kommen muss, z.B. Haferflockenkekse backen oder zu Weihnachten Haferflockenplätzchen, Haferflockenkuchen oder sogar Haferflockenbrot.

    Generell sind also (nicht nur die Nordwaldtaler) Haferflocken gesund und vielseitig einsetzbar – nicht nur für eine „Haferflocken Diät“. Man kann sie auch bei Durchfall zu sich nehmen oder bei anderen Erkrankungen. Denn schließlich haben Haferflocken Vitamine.


    Bewerte diesen Artikel:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,40 von 5 Punkten, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.
    Loading ... Loading ...

    Geschrieben von Manu am in der Kategorie: Lebensmittel

    3 Responses to Kalorienarmes Frühstück mit Haferflocken

    1. Claudi says:

      Hi, wenn ich Haferflocken machen, mache ich die auch meistens nur mit Wasser. Geht auch schneller und so ein großer Unterschied ists vom Geschmack her gar nicht. Mit Milch ist es schon ein bißchen besser, aber so geht das auch. LG :)

    2. Igor says:

      Ich bin auch ein Haferflocken-Anhänger. Ess ich fast jeden Tag!! :-)

    3. Maria I. says:

      Da gibt es auch noch einige verschiedene leckere Sorten. Mit Früchten und so. Bin gerade am Rumprobieren und kann das echt empfehlen. Guter Artikel!

    Schreibe einen Kommentar zu Igor Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.